Rückblick auf das Jahr 2018

Gerneralversammlung 2018

Zur Generalversammlung am Freitag, den 12. Januar 2018, trafen sich die Mitglieder/Innen der Kolpingsfamilie Püsselbüren im Vereinslokal „Altes Gasthaus Wulf“. Der 1. Vorsitzende Peter Menger begrüßte alle Anwesenden, Präses Stefan Dördelmann ließ sich krankheitsbedingt entschuldigen.

In Form einer Präsentation zeigte Peter Menger eine Auswahl der zahlreichen Aktivitäten und Veranstaltungen der einzelnen Gruppen des vergangenen Jahres 2017. Das Doppelkopfturnier, ein plattdeutscher Abend für die Senioren, die 13. Püsselbürener KUBB-Spiele und die Teilnahme an der Deutschen Kolping Fußballmeisterschaft, eine einwöchige Radtour von Rostock nach Berlin, für die Jugend zwei Fahrten zur Skihalle in Bottrop und eine Fahrt zum Heidepark Soltau sowie der Politische Frühschoppen mit Karl-Josef Laumann (Minister für Arbeit und Soziales NRW) waren nur einige der Highlights des letzten Jahres.

Die beiden Schrottaktionen in Verbindung mit den Altschuhsammlungen kamen 2017 auch wieder sehr gut an. Es wurde ein sehr guter Erlös erwirtschaftet, der der AFG in Brasilien zu Gute kommt. Josef Reekers berichtet über Neuigkeiten des Projekt „Associacao Frei Gregorio“ (AFG) und bedankte sich für die Unterstützung durch die Kolpingsfamilie.

Martin Kitten ging in seiner Präsentation über fairen Handel insbesondere auf das Thema „Fair Trade Towns“ ein. Ibbenbüren darf sich seit 2014 dazu zählen. Schwerpunkt ist in diesem Jahr das Thema Kohle. Dabei werde es um Arbeitsbedingungen in Ländern gehen, aus denen künftig Kohle nach Ibbenbüren kommt. Die Kolpingfamilie Püsselbüren ist in dieser Richtung sehr aktiv, vor allem mit dem Verkauf von fair-gehandelten Produkten wie z.B. des Kolpingkaffees „Tatico.

Die Kassenführung des Kassierers Klaus Menger hatten die Kassenprüfer Hans-Gerd Brüning und Klaus Brügge geprüft. Sie hatten nichts zu beanstanden, so dass einstimmig Entlastung erteilt wurde. Beiden Kassenprüfer wurden für weitere zwei Jahre einstimmig von der Versammlung wiedergewählt.

Bei den durch den Ehrenvorsitzenden Paul Kessling geleiteten Wahlen wurden Peter Menger(1. Vorsitzender), Christian Schnieders(Schriftführer) und Michael Rötker(Beisitzer) in ihren Ämtern bestätigt. Als weitere Beisitzer wurden Peter Köster und Sabine Schnetgöke neu ins Vorstandsteam gewählt.

Der Vorstand 2018

Mit einem Ausblick auf das kommende Jahr begann Ronja Michel, die die Gründung eines 6. Familienkreises vorbereitet. Weitere Programmhöhepunkte werden sein:
eine Betriebsbesichtigung bei der Fa. Bema in Voltlage, das Doppelkopfturnier im April und die 14. Püsselbürener Kubbspiele am 08.07.2018.
Susanne Kümper stellte in Aussicht, dass angedacht sei, eine Gruppe „Kolping Aktive“ (40-65 jährige) zu gründen, die sich 2-3 Mal im Jahr zu Veranstaltungen trifft.

Mit dem Kolpinglied endet der offizielle Teil der Generalversammlung.