Rückblick auf das Jahr 2016

Doppelkopfturnier verbindet Generationen

Wie schafft man es, dass sich Jahr für Jahr mehrere Generationen an einem Freitagabend treffen? Die Antwort versteckt sich in einem traditionellen Spiel: Doppelkopf!
Bereits zum dritten Mal hat der Familienkreis 5 der Püsselbürener Kolpingsfamilie zu einem Dopppelkopfturnier eingeladen. Junge und jung gebliebene Kolpinger spielten an sechs Tischen um den erstmalig ausgelobten Wanderpokal. Nach vier Stunden konnte Markus Hövermann den Wanderpokal entgegen nehmen.

Die Teilnehmer des Doppelkopftunieres 2016

Zurück