Rückblick auf das Jahr 2015

Generalversammlung 2015

Zur Generalversammlung am Freitag, den 17. Januar 2015, trafen sich die Mitglieder der Kolpingsfamilie Püsselbüren im Vereinslokal „Altes Gasthaus Wulf“. Der 1. Vorsitzende Peter Menger begrüßte alle Anwesenden und gab in Form einer PP-Präsentation einen Rückblick über das vergangene Jahr 2014.

Das Doppelkopfturnier, das Seniorenwochenende in Olpe, zwei große Radtouren, das Kubbturnier und die Alteisensammlungen sind nur einige der zahlreichen Aktivitäten. Erstmalig wurden bei der Schrottaktion im November auch alte Schuhe gesammelt. Da das Echo darauf sehr positiv ausfiel, soll dieses beibehalten werden. Der Erlös aus der Schuhsammlung kommt ebenso wie der Erlös aus den Schrottsammlungen dem AFG in Cabedelo/Brasilien zu Gute. Über das aktuelle Geschehen beim „Treffpunkt Malawi“, einem Initiativkreis Entwicklungsarbeit zur Förderung von Kleinprojekten in Malawi, berichtete Jürgen Keuter. Aktuelles über den „Fairen Handel“ konnte Martin Kitten berichten. Der Verkauf von fair-gehandelten Produkten, vor allen der Kolping-Kaffee„Tatico“, trug zu einer guten Bilanz des fairen Handels in der Kolpingsfamilie bei.
Paul Keßling berichtete über die Seniorenarbeit in der Kolpingsfamilie Püsselbüren. Über das Projekt „Associacao Frei Gregorio“ (AFG) berichtet Josef Reekers. Er bedankte sich für die Unterstützung der Kolpingsfamilie, die den Erlös der beiden Schrottaktionen diesem Projekt zu kommen lässt.

Präses Paul Greiwe (re.)Die Kassenführung des Kassierers Klaus Menger hatten die Kassenprüfer Frank Inderwisch und Dietmar Schmidt geprüft. Sie hatten nichts zu beanstanden, so dass einstimmig Entlastung erteilt wurde. Die Kassenprüfer bleiben noch ein weiteres Jahr im Amt. Im Vorstand standen jedoch zahlreiche Ämter zu Wahl.

Paul Keßling, der Ehrenvorsitzende der Kolpingsfamilie, übernahm die Aufgabe des Wahlleiters. In geheimer Wahl bestätigten die anwesenden Mitglieder Peter Menger(1. Vorsitzender), Susanne Kümper(stellvertretende Vorsitzende), Klaus Menger (Kassierer) und Christian Schnieders(Schriftführer) in ihren Ämtern. Als Beisitzer wurden Guido Küthe und Sabine Schnetgöke bestätigt. Udo van Almsick und Thorsten Runde wurden als weitere Beisitzen in das Vorstandsteam gewählt. Erstmals seit gut 10 Jahren hat die Kolpingsfamilie wieder einen Präses. Pfarrer Paul Greiwe wurde einstimmig als neuer Präses der Kolpingsfamilie Püsselbüren gewählt. Die gewählten bedankten sich für das ihnen entgegengebrachte Vertrauen und nahmen ausnahmslos das Votum der Mitgliederversammlung an. Nach dem Ende des offiziellen Teils packte Christian Schnieders einige „Schätze“ aus seinem Filmarchiv aus und zeigt Aufnahme aus den 90er Jahren.

Der Vorstand mit Präses Paul Greiwe

Zurück