Rückblick auf das Jahr 2014

Kolpinggedenktag gefeiert

Die Kolpingsfamilie Püsselbüren feierte am 7. Dezember den Kolpinggedenktag und began mit einem Gottesdienst zum Thema „Mut tut gut“. Im Anschluss waren alle Mitglieder zum Frühstück ins Pfarrheim eingeladen.Kolpinggedenktag 2015 - Bild 1110 Erwachsene und 70 Kinder, die u.a. im Kindergarten betreut wurden, konnte der 1. Vorsitzende Peter Menger in diesem Jahr begrüßen konnte. Das Grußwort des Diözesanverbandes Münster widmete sich der Stärkung und Solidarität, die durch die (Kolping-)Gemeinschaft entsteht, und endete mit der Einladung zum Kolpingtag zum Motto"Mut tut gut" im September 2015 anlässlich des 150. Todestages Adolph Kolpings.

Kolpinggedenktag 2015 Bild 2Nach dem Frühstück konnte Peter Menger und die stellvertr. Vorsitzende Susanne Kümper 12 Mitglieder für ihre langjährige Treue im Kolpingwerk ehren. Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurden geehrt: Markus Plagemann, Carsten Rehers, Thorsten Hanson, Anke Berghuis, Nicole Hübscher, Reinhard Keuter und Daniel Kümper. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Siegfried Visse, Norbert Helms, Reiner Visse und Gerhard Köster geehrt. Bereits 60 Jahre ist Gisbert Reekers Mitgliede in der Kolpingsfamilie Püsselbüren. Neben einer Urkunde gab es außerdem für alle Jubiläre noch ein Präsent aus dem „Fairen Handel“, einem der Hauptthemenfelder der Kolpingsfamilie.

Ehe es zum gemütlichen Teil überging, bedankte sich Peter Menger besonders beim Familienkreis 4, der in diesem Jahr die Messe und das Frühstück vorbereitet hatte, und lud alle Mitglieder zur Generalversammlung am 17. Januar 2015 ein.

Kolpinggedenktag 20015 Jubilare
v.l.n.r. Carsten Rehers, Gerhard Köster, Siegfried Visse, Nordbert Helms, Reiner Visse, Gisbert Reekers, Daniel Kümper, Nicole Hübscher, Susanne Kümper(2. Vors.), Reinhard Keuter, Peter Menger(1. Vors.)

Zurück