Rückblick auf das Jahr 2012

Kubbspieler spenden 1000 Euro

Zum 8. Male findet am 1. Juli 2012 das von der Kolpingsfamilie Püsselbüren organisierte Kubbturnier, die Püsselbürener KUBB-Spiele, im Escher Sportpark statt.

Von Anfang an stand für die Organisatoren fest, dass mit dem Erlös aus dem Turnier wohltätige Projekte gefördert werden sollen. Nachdem 2010 das erste Mal zwei Organisationen durch Spenden gefördert wurden, war man sich im Orga-Team schnell einig, das wiederum ein lokales und ein globales Projekt unterstützt werden sollen.

So erhielt zum einem das “Bündnis Entwicklung Hilft“ für ihre Arbeit in Ostafrika eine Spende in Höhe von 500 Euro und zum anderen wird das Hospiz „Haus Hannah“ in Emsdetten für die hospizliche Arbeit mit einer Spende von 500 Euro unterstützt.
Das Orga-Team besuchte das Hospiz Hannah in Emsdetten um sich vor Ort über die Arbeit zu informieren. Dabei wurde die Spende offiziell an das Hospiz übergeben.

 Spendenübergabe im Hospiz Haus Hannah
Das Orgateam der Püsselbürener KUBB-Spiele mit Birgit Achterkamp(2.v.r.) vom Hospiz Haus Hannah

„Haus Hannah“, das Hospiz im Kreis Steinfurt bietet schwerstkranken Menschen eine Wohnform, in der sie in der letzten Phase ihres Lebens Raum und Räume für sich finden. Ehemals war das Wort "Hospiz" ein Begriff für "Herberge und Gastfreundschaft". Auf diesem Gedanken beruht die Idee der hospizlichen Arbeit.
Sie will die Begleitung von sterbenden Menschen als ein Anliegen von Familien, Nachbarschaften, Freundes- und Bekanntenkreisen sensibilisieren und unterstützen.
Das Grundprinzip des Hospizes liegt in der palliativen Pflege - das bedeutet Pflege, die ummantelt, behütet und Schutz gibt. Hier steht nicht mehr die medizinische Heilung im Vordergrund, sondern das Wohlbefinden des Menschen. Es ermöglicht Menschen ein würdiges, selbstbestimmtes Sterben mit individueller Begleitung und menschlicher Zuneigung.

Das “Bündnis Entwicklung Hilft“ ist ein Zusammenschluss der fünf deutschen Hilfswerke Brot für die Welt, medico international, Misereor, terre des hommes und Welthungerhilfe. Die im Bündnis Entwicklung Hilft zusammenarbeitenden Hilfsorganisationen helfen Menschen in Afrika, Asien und Lateinamerika in akuten Notlagen und sie engagieren sich für eine umfassende soziale, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung. Das Ziel ist die Bekämpfung der Ursachen von Not und Konflikten und nicht allein deren Milderung.