Rückblick auf das Jahr 2011

Generalversammlung Januar 2011

Zur Generalversammlung trafen sich die Mitglieder der Kolpingsfamilie Püsselbüren am  Freitag, den 14. Januar, im Vereinslokal „Altes Gasthaus Wulf“. Nachdem der Vorsitzende Wilfried Ungruhe die Anwesenden begrüßt hatte, verlaß Schriftführer Christian Schnieders das Protokoll der letztjährigen Generalversammlung .
Anschließend blickte
Wilfried Ungruhe auf das vergangene Jahr zurück. Neben zwei Flohmärkten „Rund ums Kind“ und die Teilnahme an der Bezirksmaiandacht, stellte Wilfried Unguhe die drei Tage Radtour „Rund um Gronau“ und die achtägige Radtour an „Lahn und Rhein“ heraus. Außerdem fand das 6. Püsselbürener Kubbturnier erneut , großen Zuspruch. Die Seniorengruppe nahm an der Seniorenwoche in der Familienferienstätte Olpe und am „Tag der Treue“ in Hopsten teil.
Eine für den Vorstand zentrale Veranstaltung war die Klausurtagung in der Jugendherberge Alfsee.

Martin Kitten der stellvertretende Vorsitzende berichtete ausführlich über die Arbeit der Familienkreise, die sehr aktiv und aus dem gesellschaftlichen Leben in Püsselbüren nicht mehr wegzudenken ist. Wünschenswert wäre es, wenn sich in absehbarer Zeit ein neuer Familienkreis gründen würde.
Im internen Kinderprogramm wurden speziel Programmpunkte für Kinder im Grundschulalter angeboten.
Auch die „Eine-Welt-Arbeit“ sei im vergangen Jahr fortgeführt worden. Regelmäßig wird der Markant Markt Köster mit einigen ausgesuchten Produkten, wobei der Fokus eindeutig auf den Kolpingkaffee „Tatico“ liegt, versorgt.
Nachdem Klaus Menger den Kassenbericht verlas und die Kassenprüfer Frank Reekers und Christoph Wennemann eine ordnungsgemäße Kassenführung bestätigten, wurden dem Kassierer und Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Die beiden Kassenprüfer Frank Reekers und Christoph Wennemann standen nicht mehr zur Wiederwahl. Als neue Kassenprüfer konnten Dietmar Schmidt und Frank Inderwisch gefunden werden.
Unter Punkt Wahlen wurde Andrea Plagemann nach 12 Jahren Vorstandsarbeit aus dem Vorstand verabschiedet. Ein(e) Nachfolger(in) konnte bis jetzt leider nicht gefunden werden. Wilfried Ungruhe kündigte bereits an, dass er und sein Stellvetreter Martin Kitten im nächsten Jahr nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung stehen werden. Die Beisitzer Peter Menger, Heike Niermann, Sabine Schnetgöke, Michael Rötker, Guido Küthe waren noch für eine Wiederwahl bereit. Einstimmig wurden diese von der Versammlung bestätigt.

Aus Anlass des 60jährigen Bestehns der Kolpingsfamilie Püsselbüren in diesem Jahr, findet am 9. Oktober im Alten Gasthaus Wulf eine Jubilarfeier stattfinden. Außerdem wird es noch eine Bilder- und Filmschau geben.
Abschließend berichtete Paul Keßling über die Seniorenarbeit - jeden ersten Sonntag im Monat trifft man sich zum Radfahren oder wandern - und Josef Reekers über das Projekt „Associacao Frei Gregorio“. Er sei beeinduckt, was Kolping mit den beiden Schrottaktionen für dieses Projekt so alles leiste.
Nachdem Ende des offiziellen Teiles, saßen die Mitglieder noch einige Zeit beieinander, um sich auszutauschen und Bilder und Filme der vergangenen Jahre anzuschauen.

Zurück